Im Gemeindeporträt
Im Gemeindeporträt
Wohnen, Shopping, Aufschwung

Best of Gemeinden: Oberwart. Gemeinde im Aufschwung

Der Bezirksvorort Oberwart vereint ein attraktives Wohnangebot mit zahlreichen Bildungseinrichtungen und vielfältigen Shopping-Möglichkeiten. Deshalb kann sich die Stadt über großen Zuzug freuen.

Als bunte, offene und innovative Stadt präsentieren sich der Bezirksvorort und sein Ortsteil Sankt Martin seinen Bewohnern und Gästen. Schon die zweisprachige Gestaltung der Ortstafel (Oberwart/Felsöör) zeigt die Verbundenheit zu der ungarischen Volksgruppe, die hier lebt und das kulturelle Leben aktiv mitgestaltet. Auch die religiöse Vielfalt ist groß: Zahlreiche Konfessionen sind in Oberwart zu finden, angefangen von der Reformierten Pfarrgemeinde, die die älteste protestantische Kirchengemeinde in Österreich ist, bis zu den Katholiken, der Evangelischen Kirche AB oder der Freien Christengemeinde. Seit 2013 gibt es auch eine Moschee.

Bildung und Betreuung

Besonders für Familien ist Oberwart in den vergangenen Jahren ein attraktiver und idealer Lebensraum geworden. Das große Schul- und Betreuungsangebot erleichtert den Alltag von Eltern und Kindern. Von der Volksschule bis zu Kollegs für Erwachsene gibt es im Bezirksvorort zahlreiche Bildungsofferte. Die Kinderkrippe wurde vor Kurzem erst um einen Neubau erweitert und zurzeit laufen die Planungsarbeiten für einen Bildungscampus. Auf diesem soll ein neuer Volksschulbau entstehen, in dem auch die Musikschule und der Musikverein untergebracht sein werden. In einem zweiten Bauabschnitt wird ein Kindergarten mit zehn Gruppenräumen realisiert. Die höheren Schulen laden nach coronabedingter Pause in diesem Schuljahr wieder zum Tag der offenen Tür ein (BHAK 14. Jänner 2022, HBLA 14. Jänner 2022, BAfEP 4. Februar 2022).

Großes Shopping-Vergnügen

Ein neuer Interspar wird im neuen Fachmarktzentrum Oberwart („eo Park“) ab dem Frühjahr 2022 zu finden sein. „Der neue Standort ist verkehrstechnisch optimal gelegen und die Handelszone Nummer 1 der Region, wir erwarten uns daher eine gute Kundenfrequenz vor allem aus den Gemeinden nördlich und westlich von Oberwart“, heißt es dazu von der Firmenleitung. Die Bauarbeiten laufen auf Hochtouren, die Eröffnung ist für Mai 2022 geplant.

Im Einkaufszentrum eo breitet sich schon die Vorfreude auf Weihnachten aus. Ab dem 25. November laden besondere Verkaufsstände auf der ­Piazza zum Stöbern ein, eine Krippenausstellung im Obergeschoß und der beliebte Gratis-Einpackservice runden das Angebot ab.

Auch in der Innenstadt findet man eine große Auswahl an Geschäften, die mit langjähriger Kompetenz und breitem Angebot bestechen. Bäckereien, Modehäuser, Optiker und Juweliere können hier bequem zu Fuß erreicht werden, Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden.

Im Frühjahr 2022 soll der „eo Park“ fertiggestellt werden. Die Firmen ­Intersport, Interspar und L’Osteria sind bereits als Mieter fixiert.

Wohnträume werden wahr

Besonders viel Platz und einen wunderschönen eigenen Garten bieten die modernen Reihenhäuser der Neuen Eisenstädter. 13 dieser Wohnraumwunder wurden vor Kurzem in zentraler Ruhelage fertiggestellt.

Die OSG realisiert im Moment gleich zwei neue Bauprojekte: Reihenhäuser in der Steinamangerer Straße, die noch im Winter übergeben werden, und Dachgeschoßwohnungen am Park, die voraussichtlich im Frühjahr 2022 von den neuen Mietern bezogen werden können.

Advent in der Discostraße

Von 7.–19. Dezember wird der Parkplatz vor den Lokalen „Touch“ und „Almrausch“ zu einem bunten Weihnachtsdorf.

Mehr zu den burgenländischen Gemeinden