Hausverstand Fehlanzeige?
Hausverstand Fehlanzeige?
Aber immer für einen Lacher gut

Die Frau, die man nach dem Sex abschalten kann: Bühne frei

Das Theaterstück „Die Frau, die man nach dem Sex abschalten kann“ kommt auf die Bühne mit Fragen über künstliche Intelligenz und natürliche Dummheit. Eine Adaption von E. T. A. Hoffmanns „Sandmann“.

Wie und warum unterscheiden sich Mann und Frau in ihrem Denken voneinander? Ist künstliche Intelligenz wirklich künstlich? Worin liegt der Unterschied? All diese Fragen wirft das Stück „Die Frau, die man nach dem Sex abschalten kann“ auf.  Im Stück bestellt sich Siggi eine Frau zum Abschalten. Klingt gut. So kann er sich Nerven sparen und kommt trotzdem auf seine Kosten mit der lebensechten Sex-Puppe Olympia. Leider besitzt  sie künstliche Intelligenz und hat somit ihren eigenen Kopf. Trotz oder gerade wegen dieses Missstands verliebt sich Siggi in sie. Und wie jeder weiß, wird es schwierig, wenn Gefühle ins Spiel kommen.

Wem der Inhalt bekannt vorkommt, der hat jetzt sicher Hoffmann im Kopf. Denn Olimpia heißt auch die Puppe in der Oper „Hoffmanns Erzählungen“ und der Geschichte „Der Sandmann“ von E. T. A. Hoffmann. Die aktualisierte, zeitgenössische Version des Materials ist von Dr. Sven Eric Panitz. Er arbeitet  als Professor im Fachbereich Design Informatik und Medien an der FH Wiesbaden. In seiner Freizeit verfasst er Stücke zu aktuellen Themen. Das Stück ist spitzfindig und erfrischend und zeigt literarische Hochliteratur im neuen Gewand. Der Regisseur und Schauspieler Thomas Koziol sagt dazu „Eine wunderbare, intelligente, und zeitgemäße Komödie. Unsere Gesellschaft bekommt den Spiegel vorgehalten, in dem wir nicht das sehen was wir erhoffen – wir lachen trotzdem!“

Alle Informationen zu „Die Frau, die man nach dem Sex Abschalten kann“

20. April bis 18. Mai: 20 Uhr, Dienstag bis Samstag

Theater Center Forum Wien

Regisseur: Thomas Koziol

Ensemble: Natascha Ties, Anja Hrauda, Oliver Hebeler, Thomas Koziol

Weitere Informationen

Das können Sie mit dem schau-Club gewinnen:

1 x 2 Tickets für das Stück am 20., 21, 22., 23. und 30. April

Teilnahmeschluss: 13. April 2022

Hier geht’s zum Gewinnspiel – Viel Glück!

Die Gewinner erklären sich durch ihre Teilnahme einverstanden, dass deren angegebenen Daten in Ausnahmefällen zur Gewinnabwicklung an den Sponsor des Preises weitergegeben werden, sofern die Gewinne nicht direkt über den schau-Club versendet werden.

Jetzt App downloaden und auch unterwegs mitspielen:

schau-Club-App für iOS

schau-Club-App für Android